HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Näpfchenstein "Opferstein", Pustow bei Sassen, südwestlich von Greifswald

Von der Straße Sassen - Greifswald biegt man in Klein Zetelwitz nach Pustow ab und fährt durch Pustow durch. Kurz nachdem man einen kleinen Bach, die Schwinge, überquert hat, sieht man rechts (westlich) der Straße im Feld den Hügel mit der Baumgruppe mit dem Grab Pustow 2, etwa 400 Meter weiter hat man ebenfalls rechts der Starße im Feld den Opferstein zu liegen. Es handelt sich um einen großen Findling, der in Bodenhöhe etwa 3 x 3 Meter Abmessung aufweist und etwa 1,70 Meter aus dem Boden ragt. Auf seiner Spitze weist er einige Näpfchen auf.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.01737° N, 13.24771° E (WGS84).





Der "Opferstein" im Feld. Foto 03.12.2005.



Der "Opferstein" im Feld. Foto 03.12.2005.



Die Näpfchen auf dem "Opferstein". Foto 03.12.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE