HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Pöglitz 6", Pöglitz westlich von Grimmen

Sprockhoff: Nr. -.

Eine Gruppe von 5 Großsteingräbern und zwei Tumuli liegt westlich der Straße zwischen Rekentin und Pöglitz. Man fährt von Süden kommend in Rekentin, dort wo die Hauptstraße nach rechts abbiegt, nach links und kurz danach nach rechts in Richtung Norden. Die nach Pöglitz führende Straße fährt man soweit, bis sie für Fahrzeuge gesperrt ist. Weiter ist sie mit dem Fahrrad gut befahrbar oder man geht zu Fuß. Etwa auf halber Strecke zwischen Rekentin und Pöglitz hat man nicht weit links der Straße ein Wäldchen zu liegen. Kurz davor geht von der Straße nach links (Westen) ein Weg ab, hier steht auch ein Schild, das auf die Großsteingräber verweist. Der Weg führt zunächst südlich an dem Wäldchen entlang und biegt dann ab und verläuft weiter am nordwestlichen Rand des Wäldchens. Hier hat man links von dem Weg die Großsteingräber zu liegen. Leider gibt es keine Tafeln mit Erklärungen zu den Anlagen. Pöglitz 1 (Sprockhoff 516) lag etwas weiter südlich und ist schon Mitte des 19. Jahrhunderts zerstört worden.

Pöglitz 6 liegt nordwestlich von Pöglitz 5 und südwestlich von Pöglitz 4 auf dem Feld. Von dem Großsteingrab ist ein sehr flacher Hügel mit einigen Steinen erhalten. Drei in einer Reihe liegende Steine sind die Decksteine der Kammer.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.12441° N, 12.83203° E (WGS84).





Großsteingrab Pöglitz 6. Foto 12.02.2006.



Großsteingrab Pöglitz 6. Foto 12.02.2006.



Großsteingrab Pöglitz 6. Im Hintergrund die Gräber Pöglitz 4 (mitte), Pöglitz 3 und Pöglitz 2 (rechts). Foto 12.02.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE