HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Näpfchenstein Lohmen, südlich von Güstrow

Sprockhoff: -.

Man nimmt die aus Richtung Bützow nach Lohmen führende Straße. Noch vor der Kreuzung mit der Straße von Güstrow nach Goldberg hat man auf der östlichen Straßenseite der Chausseestraße unmittelbar vor dem Haus 15 b den Näpfchenstein zu liegen.
Es handelt sich um einen etwa 2 Meter großen Stein, der auf der Oberseite und an der zur Straße liegenden Schmalseite zahlreiche Näpfchen aufweist. Ob sich der Stein an seinem ursprünglichen (oder annähernd ursprünglichen) Ort befindet oder antransportiert wurde, ist nicht bekannt, nach Auskunft eines älteren Anwohners liegt er auf jeden Fall schon sehr lange dort.
Nach der Größe und Form des Steines kann man vermuten, dass es sich um einen ehemaligen Deckstein eines Megalithgrabes handeln könnte.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.68330° N, 12.09395° E (WGS84).





Näpfchenstein Lohmen. Foto 25.11.2006.



Näpfchenstein Lohmen. Foto 25.11.2006.



Näpfchenstein Lohmen. Foto 25.11.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll