HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab Alt Stassow 2, Grammow bei Sanitz

Sprockhoff: Nr. 361.

Östlich von Alt Stassow und südwestlich von Grammow liegen 6 Großsteingräber im Wald. Sprockhoff bezeichnet sie als Alt Stassow 1 - 4 und Nustrow 1 - 2. Zu erreichen sind die Gräber über Grammow. Von Alt Stassow sind sie durch die Autobahn A 20 getrennt, die bei Sprockhoff eingezeichnete Straße von Neu Stassow zu den Gräbern existiert nicht mehr.
Von der Straße Thelkow - Böhlendorf biegt man Richtung Grammow ab und fährt über die Brücke über die Autobahn. Im Ort Grammow biegt man nach rechts (Westen) ab und bleibt auf dieser Straße. Hinter den letzten Häusern, dicht an der Autobahn, zweigt nach links (Süden) eine kleine Straße ab, der man folgt. Die Straße führt zunächst zwischen Feldern entlang und erreicht schließlich Wald. Hier kannt man das Auto abstellen.
Unmittelbar nachdem der Wald beginnt, führt dicht am Waldrand nach links (Osten) ein Weg in den Wald. Nach etwa 80 Metern liegt unmittelbar südlich des Weges das erste Großsteingrab (Nr. 360), etwa 80 weiter auf dem Weg erreicht Grab 361, und nach weiteren knapp hundert Metern das Grab 362.
Das zweite Steingrab, Nr. 361, liegt unmittelbar nördlich des Weges. Es handelt sich um ein Nordwest-Südost orientiertes Hünenbett von ursprünglich wahrscheinlich etwa 26 x 6 Metern Abmessung. Von der nordöstlichen Längsseite stehen noch 7 Steine, von der südwestlichen 10. An der nordwestlichen Schmalseite stehen zwei Steine. Ein einzelner Stein im Hünenbett deutet vielleicht auf eine Kammer hin.





Großsteingrab Alt Stassow 2, Grammow. Foto 16.10.2005.



Großsteingrab Alt Stassow 2, Grammow. Foto 16.10.2005.



Großsteingrab Alt Stassow 2, Grammow. Foto 16.10.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE