HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab Gnewitz 6, Gnewitz bei Sanitz

Sprockhoff: Nr. -.

Von der Straße Tessin - Dettmannsdorf biegt man in Gnewitz an einer Straßenkreuzung nach rechts (Südosten) ab. Dann hält man sich immer geradeaus an den Häusern vorbei und zwischen den Feldern entlang, bis man im Feld die auffälligen Baumgruppen zu liegen hat. Die Gräber Gnewitz 1 bis 4 befinden sich nördlich des Weges und sind in einer Ost-West verlaufenden Reihe angeordnet. Die Gräber 5 und 6 befinden sich auf der anderen Seite. Das Großsteingrab Gnewitz 5 liegt etwa 850 Meter südwestlich von Grab 1 und 350 Meter südwestlich von Grab 6.
Grab 6 ist komplett zerstört. Vorhanden sind nur noch drei Steine, offenbar Tragsteine, aber alle verlagert. Nach dem Ausgrabungsbefund war die Kammerdiele aber vollständig erhalten. Danach handelte es sich um eine in Ost-West-Richtung orientierte Kammer von 6 x 2 Meter Größe. Die Diele war in vier Abteilungen unterteilt. Von Süden führte ein Gang in die Kammer.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.07025° N, 12.51881° E (WGS84).





Großsteingrab Gnewitz 6. Foto 02.04.2006.



Großsteingrab Gnewitz 6. Foto 02.04.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE