HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab (Dolmen) "Everstorf Nord 7", Nordgruppe im Everstorfer Forst, Grevesmühlen

Sprockhoff: Nr. 310

Im Everstorfer Forst östlich von Grevesmühlen liegt ein beeindruckendes Ensemble von Megalithgräbern. Sie teilen sich in zwei Gruppen nördlich und südlich von Barendorf auf. Die Südgruppe liegt direkt an der B105, am Abzweig der Straße nach Barendorf. Hier befindet sich auch ein Parkplatz mit einer Tafel, auf der die Lage der Großsteingräber verzeichnet ist. Zur Nordgruppe folgt man der Ausschilderung, sie liegt nordwestlich von Barendorf und südöstlich von Everstorf. Zur Nordgruppe gehören 4 Hünenbetten und 6 Dolmen. Alle Gräber liegen im Wald wenige Meter südlich der Straße, die von Hoikendorf Richtung B105 und Grevesmühlen führt.

Das Grab Nummer 7 (Sprockhoff Nr. 310), ein recht stark zerstörter Dolmen, liegt neben Grab Nummer 6. Es handelt sich wahrscheinlich um eine kleine Kammer mit ehemals zwei Decksteinen. Nur drei Tragsteine stehen offenbar noch mehr oder weniger in situ. Weitere Steine sind verlagert, darunter wahrscheinlich auch ein Deckstein. Die Anlage steckt in einem recht großen Hügel. Der Hang des Hügels ist von kleineren Steinen übersät.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.87984° N, 11.27367° E (WGS84).




Großsteingrab Everstorf Nord 7 (Dolmen), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 7 (Dolmen), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 7 (Dolmen), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Im Hintergrund ist Grab Nr. 6 zu erkennen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 7 (Dolmen), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 15.10.2006.






Großsteingrab Everstorf Nord 7 (Dolmen), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 15.10.2006.





HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll