HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab (Hünenbett) "Everstorf Nord 3", Nordgruppe im Everstorfer Forst, Grevesmühlen

Sprockhoff: Nr. 306

Im Everstorfer Forst östlich von Grevesmühlen liegt ein beeindruckendes Ensemble von Megalithgräbern. Sie teilen sich in zwei Gruppen nördlich und südlich von Barendorf auf. Die Südgruppe liegt direkt an der B105, am Abzweig der Straße nach Barendorf. Hier befindet sich auch ein Parkplatz mit einer Tafel, auf der die Lage der Großsteingräber verzeichnet ist. Zur Nordgruppe folgt man der Ausschilderung, sie liegt nordwestlich von Barendorf und südöstlich von Everstorf. Zur Nordgruppe gehören 4 Hünenbetten und 6 Dolmen. Alle Gräber liegen im Wald wenige Meter südlich der Straße, die von Hoikendorf Richtung B105 und Grevesmühlen führt.

Die Anlage liegt westlich von Grab Nr. 305. Es handelt sich um ein fast in Ost-West-Richtung (etwa 80°) orientiertes, schwach trapezförmiges Hünenbett. Die Abmessungen betragen etwa 16 x 4,0 - 3,5 Meter. Ein Teil der Steine war bei der Aufnahme durch Sprockhoff etwas verlagert. Die Anlage wurde inzwischen rekonstruiert. Bei Ausgrabungen wurde auch die damals noch nicht bekannte Kammer aufgefunden.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.88073° N, 11.27637° E (WGS84).




Großsteingrab Everstorf Nord 3 (Hünenbett), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 3 (Hünenbett), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 3 (Hünenbett), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 3 (Hünenbett), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 7.2.2005.






Großsteingrab Everstorf Nord 3 (Hünenbett), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 15.10.2006.






Großsteingrab Everstorf Nord 3 (Hünenbett), Nordgruppe im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen. Foto 15.10.2006.





HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll