HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Domsühl 3", Domsühl bei Parchim

Sprockhoff: Nr. 414.

Von der durch Domsühl hindurchführenden Straße geht im östlichen Teil von dem Ort in der neu gebauten Einfamilienhaus-Siedlung die Straße "Am Hünengrab" nach Norden ab. Hier gelangt man zu den Gräbern "Domsühl 1" und "Domsühl 2". Wenige Meter westlich davon führt nach Süden eine Straße Richtung Wald. Am Waldrand angekommen, sieht man schon die zwei Gräber als Bauminseln auf einer Wiese westlich vom Wald. "Domsühl 3" ist das nördliche, "Domsühl 4" das südliche der beiden.

Das Grab "Domsühl 3" stellt sich als runder, steiler Hügel dar, aus dem der Deckstein einer Kammer ragt. Er liegt auf zwei Tragsteinen auf. Ein weiterer Stein daneben ist wohl ebenfalls ein Tragstein, so dass man eine zweijochige Kammer vermuten kann, von der ein Deckstein fehlt. Die restliche Steine stecken vielleicht noch im Boden des Hügels.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.48461° N, 11.78155° E (WGS84).





Großsteingrab Domsühl 3. Foto 24.03.2007.





Großsteingrab Domsühl 3. Foto 24.03.2007.









HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE