HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




zerstörtes Großsteingrab "Cammin", Cammin bei Tessin

Sprockhoff: Nr. 349.

Das fast komplett zerstörte Großsteingrab Cammin erreicht man über die von Tessin nach südwesten führende Straße. Etwa 2 km nordwestlich von Cammin, unmittelbar nachdem man von Tessin kommend, einen Bach überquert hat, geht nach rechts von der Straße ein Weg in ein schmales Waldstück. Man folgt dem weg, der nach einer Linkskurve sich wieder dem Feldrand nähert. Hier geht man von dem Weg das Stück durch den Wald bis zum Feld und sieht hier vor sich einen kleinen Hügel mit Baumgruppe, auf dem das Grab liegt.
Erhalten ist ein etwa 1,60 Meter langer Stein, bei dem es sich um einen noch in situ stehenden Tragstein handeln könnte. Er weist eine Rille auf, offenbar von den Vorbereitungen zum Spalten des Steins. Daneben liegen noch einige kleinere Steine oder Fragmente.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.00239° N, 12.37897° E (WGS84).





Großsteingrab Cammin. Foto 02.04.2006.



Großsteingrab Cammin. Foto 02.04.2006.



Großsteingrab Cammin. Foto 02.04.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE