HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Cholerafriedhof"", Böhlendorf bei Bad Sülze

Sprockhoff: Nr. -.

Von der Autobahnabfahrt Bad Sülze der A 20 fährt man nach Süden und biegt nach ein paar hundert Metern in Richtung Breesen ab. Man nimmt dann den ersten Feldweg, der nach Norden Richtung Autobahn führt. Kurz vor der Autobahn liegt etwa 400 Meter westlich von dem Weg inm Feld in einer Baumgruppe das Großsteingrab.
Das Grab ist stark zerstört. Erhalten sind drei Tragsteine auf der Südseite, ein Stein an der östlichen Schmalseite und ein Fragment auf der nördlichen Seite. Ein großer Stein neben dem Grab ist wahrscheinlich ein abgewälzter Deckstein.
Rund um das Grab liegen zahlreiche Lesesteine.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.06064° N, 12.68051° E (WGS84).




Großsteingrab "Cholerafriedhof", Böhlendorf bei Bad Sülze. Foto 30.03.2008.






Großsteingrab "Cholerafriedhof", Böhlendorf bei Bad Sülze. Foto 30.03.2008.






Großsteingrab "Cholerafriedhof", Böhlendorf bei Bad Sülze. Foto 30.03.2008.








HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE