HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




zerstörtes Großsteingrab "Altkalen", Altkalen bei Gnoien

Sprockhoff: Nr. 395.

Das Steingrab liegt südwestlich von Altkalen in dem Waldgebiet "Die Lüchow". Es ist recht schwierig zu finden. Die bei Sprockhoff in der Karte angegebenen Waldwege existieren so nicht mehr.
Bei der Anlage handelt es sich um ein gut erhaltenes Hünenbett mit einem einfachen Dolmen. Die Längsseiten des etwa in Nord-Süd-Richtung orientierten trapezförmigen Hünenbettes sind vorhanden, die Steine der Schmalseiten fehlen weitgehend. Die Abmessung lässt sich zu 13 x 5,5 bis 4 Meter rekonstruieren. Im südlichen Teil des Hünenbettes steht die Kammer, ein einfacher Dolmen mit 1,50 x 0,80 Meter Innenmaß. Die drei Tagsteine sind erhalten, von dem Deckstein fehlt die Hälfte.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.89491° N, 12.71556° E (WGS84).





Das Großsteingrab Altkalen. Foto 10.09.2006.






Das Großsteingrab Altkalen. Foto 10.09.2006.






Das Großsteingrab Altkalen. Foto 10.09.2006.






Das Großsteingrab Altkalen. Foto 10.09.2006.






Das Großsteingrab Altkalen. Foto 10.09.2006.






Das Großsteingrab Altkalen. Foto 10.09.2006.








HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll