HOME
FOTO ATLAS


MINERAL FOTO ATLAS



      Petterdite  /  Petterdit





Light purplish petterdite. Callenberg Nord II open cast, Callenberg near Glauchau, Saxony, Germany. Picture size 2.5 mm. Collection and photo Thomas Witzke.

Hellvioletter Petterdit. Tagebau Callenberg Nord II, Callenberg bei Glauchau, Sachsen, Deutschland. Bildbreite 2,5 mm. Sammlung und Foto Thomas Witzke.





Petterdit

Formel: PbCr3+2(CO3)2(OH)4 · H2O.

Strunz Systematik: Carbonate. Dundasit-Gruppe.
Kristallsystem, Raumgruppe: orthorhombisch (Pbnm).
Gitterparameter: a = 9.079, b = 16.321, c = 5.786 Ǻ, V = 857 Ǻ3, Z = 4.
Farbe: rosa-violett bis blass grau. Strich: blass violett.
Glanz: Perlmuttglanz bis erdig.
Durchsichtigkeit: durchscheinend.
Härte nach Mohs: 2.
Spaltbarkeit: deutlich nach {100}. Bruch: .
Dichte: 3.95.
Weitere typische Eigenschaften: keine Fluoreszenz im UV.
Optische Eigenschaften: 2 (-), alpha = 1.704, beta = 1.802, gamma = 1.842, 2V = 62°.
Morphologie und Ausbildung: dünntafelige xx bis 15 µm Größe in lockeren Aggregaten.
Vorkommen: Sekundärmineral, durch Verwitterung von Galenit unter Zufuhr Cr-führender Lösungen unter neutralen bis schwach reduzierenden Bedingungen entstanden. Sehr selten.
Begleitminerale: Krokoit, Anglesit, Goethit, Cerussit, Bindheimit, Pyromorphit, Galenit.
Erstbeschreibung: W.D. Birch, U. Kolitsch, T. Witzke, L. Nasdala & R.S. Bottril (2000): Petterdite, the Cr-dominant analogue of dundasite, a new mineral species from Dundas, Tasmania, Australia and Callenberg, Saxony, Germany.- Canadian Mineralogist 38, 1467-1476.
Name: nach William Frederick Petterd (1849-1910) für seine Beiträge zur Mineralogie von Tasmanien.
IMA: anerkannt (IMA 1999-034).

Typlokalität: Red Lead Mine, Dundas, Tasmanien (Australien).
Weitere Fundorte:
Tagebau Nord I, Callenberg, Sachsen (Deutschland).



© Thomas Witzke / Stollentroll


HOME
FOTO ATLAS