HOME
METEORITE
CHONDRITE
ACHONDRITE
EISENMETEORITE
STEINEISEN



                Achondrite   -   Fotos und Klassifikation


ACHONDRITE               

Primitive Achondrite
PAC-Gruppe

Differenzierte Asteroidale Achondrite

Vesta Meteorite
HED-Gruppe

Mars Meteorite
SNC-Gruppe

Lunare Meteorite
LUN-Gruppe
Achondrite sind eine sehr heterogene Klasse von Steinmeteoriten, die keine Chondren aufweisen. Sie stammen von differenzierten Körpern auf denen es durch Schmelzprozesse zu einer Trennung von Kern und Mantel gekommen ist.
Den Übergang zwischen den undifferenzierten Chondriten und den differenzierten Achondriten stellen die Primitiven Achondrite (PAC) dar: Acapulcoite, Lodranite, Winonaite und Brachinite. Ihr Chemismus entspricht etwa dem der Chondrite, jedoch wurde die chondritische Textur durch teilweises Schmelzen oder Metamorphose komplett oder nahezu komplett überprägt.
Die differenzierten Achondrite stammen von mittelgroßen bis großen Asteroiden (wie z.B. Vesta), anderen Planeten (Mars und eventuell Merkur) oder dem Erdmond.
Etwa 7,8 % der Meteoritenfälle sind Achondrite.

Acapulcoite und Lodranite stammen wahrscheinlich von einem Körper, einem kleinen S-Typ Asteroiden. Acapulcoite repräsentieren eine extrem primitive, durch partielle Differentiation entstandene Gruppe. Sie bestehen aus feinkörnigem Olivin, Orthopyroxen, Plagioklas, Ni-Fe-Metall und Troilit. Reliktische Chondren können vorhanden sein. Lodranite sind etwas grobkörniger (0.5 - 1.0 mm) und bei höheren Temperaturen entstanden als Acapulcoite (0.2 - 0.4 mm Korngröße). Acapulcoite und Lodranite sind sehr selten.

Winonaite sind feinkörnige, überwiegend aus Pyroxen und untergeordnet aus Mg-reichem Olivin, Troilit und Ni-Fe-Metall bestehende Gesteine. Die Chemie und das Sauerstoffisotopenmuster setzen Winonaite in Beziehung zu Silikateinschlüssen in IAB Eisenmeteoriten. Wahrscheinlich stammen beide von einem Mutterkörper. Primitive Winonaite weisen texturelle Eigenschaften von stark metamorphen Chondriten auf.

Brachinite sind ultramafische Gesteine ähnlich terrestrischen Duniten oder Peridotiten. Sie bestehen aus Olivin und untergeordnet Clinopyroxen, Orthopyroxen und Plagioklas. Die Textur ist die von einem Kumulat und belegt Schmelzprozesse und Rekristallisation. Herkunft der Brachinite ist ein A-Typ Asteroid, nach Reflektanzspektren kommen 289 Nenetta oder andere aus dem Hauptasteroidengürtel in Frage. Es ist nicht bekannt, ob die Brachinite von einem relativ heterogenen Körper stammen oder von mehreren verschiedenen Körpern. Bisher sind nur sehr wenige Brachinite bekannt.

Angrite sind pyroxenreiche Achondrite. Es handelt sich um mafische bis ultramafische Gesteine mit Ca-Al-Ti-Pyroxen, Anorthit, etwas Ca-haltigem Olivin und anderen Akzessorien. Sie weisen eine mittelkörnige Textur auf und zeigen z.T. poröse Bereiche und blasige Hohlräume. Angrite wurden auf einem größeren, differenzierten, planetaren Körper gebildet. Sie weisen ein sehr hohes Kristallisationsalter von über 4,555 Milliarden Jahren auf, stammen also aus der Anfangszeit des Sonnensystems von einem der ersten differenzierten Körper. Die extreme Na-Armut spricht für einen refraktären, sonnennahen Körper. Eine Herkunft vom Planeten Merkur wurde deshalb diskutiert, gilt aber inzwischen als sehr unwahrscheinlich. Nach den Reflektanzspektren kommen die Asteroiden 289 Nenetta und 3819 Robinson aus dem Asteroiden-Hauptgürtel als mögliche Quelle der Angrite in Frage. Es ist nicht sicher, ob alle Angrite von einem Mutterkörper stammen. Angrite sind sehr selten, bisher sind erst 10 Exemplare bekannt.

Aubrite bestehen im wesentlichen aus weißem, Fe-armen Enstatit und werden deshalb auch als Enstatit-Achondrite bezeichnet. Untergeordnet sind Olivin, Kamacit, Troilit und einige seltene akzessorische Minerale vorhanden. Die Zusammensetzung ist ähnlich der von Enstatit-Chondriten. Aubrite weisen eine magmatische, grobkörnige bis pegmatitische Textur auf. Meist sind sie stark brekziiert. Das Aubrit-Magma ist wahrscheinlich aus einem Enstatit-Chondrit unter sehr reduzierenden Bedingungen entstanden. Brekziierung und Xenolithe weisen auf Kollision des bereits differenzierten Mutterkörpers mit einem chondritischen Asteroiden hin. Spektroskopische Untersuchungen zeigen Ähnlichkeiten mit dem Asteroiden 44 Nysa oder anderen der Hungaria-Familie. Speziell der Asteroid 3103 Eger mit einem erdnahem Orbit steht in Verdacht, der Mutterkörper der Aubrite zu sein. Es sind nur sehr wenige Aubrite bekannt.

Ureilite werden auch als Olivin-Pigeonit-Achondrite bezeichnet. Es werden monomikte (unbrekziierte) und polymikte Ureilite unterschieden. Erstere sind magmatische Gesteine, die aus grobkörnigem Olivin (Forsterit) und Clinopyroxen (hauptsächlich Pigeonit) sowie Akzessorien wie Graphit, Diamant, Lonsdaleit, Nickel-Eisen oder Troilit bestehen. Polymikte Ureilite weisen verschiedene Klasten aus monomikten Ureilit, Chondriten und anderen auf und dürften regolithischer Entstehung sein. Die Entstehung der Ureilite ist noch nicht genau bekannt. Sie könnten aus hoch fraktionierten Schmelzen eines mäßig differenzierten Asteroiden vom C-Typ gebildet worden sein, der durch einen Impakt zerstört wurde.

Vesta-Meteorite (HED): Howardite, Eucrite, Diogenite, Olivin-Diogenite. Es handelt sich um Meteorite von einem differenzierten, größeren Mutterkörper, wahrscheinlich vom Asteroiden 4 Vesta. Howardite sind immer brekziiert und enthalten Klasten von Eucrit und Diogenit. Sie repräsentieren die durch Impakte erzeugte regolithische Oberfläche von Vesta. Eucrite enthalten viel Anorthit und Pyroxen (Pigeonit bis Augit) und stellen die asteroidale Kruste mit basaltischer Zusammensetzung dar. Sie sind meistens brekziiert. Es lassen sich nicht-kumulate, kumulate und polymikte Eucrite unterscheiden. Nicht-kumulate Eucrite stammen von der obersten, aus einem Magma-Ozean erstarrten Kruste. Kumulate Eucrite sind das Produkt gravitativer Trennung bereits kristallisierten Materials von der Schmelze in Magmenkammern. Polymikte Eucrite sind Brekzien mit über 90 % eucritischen Klasten. Sie sind das Produkt von Impakten, die tieferes, diogenitisches Material mit eucritischem vermischt haben. Diogenite sind kumulate Gesteine aus tieferen Regionen der Kruste von Vesta. Sie bestehen überwiegend aus grobkörnigem Mg-reichen Orthopyroxen (Enstatit). Polymikte Diogenite enthalten bis 10 % eucritische Klasten. Olivin-Diogenite bestehen überwiegend aus Olivin und repräsentieren wahrscheinlich noch tiefere Lagen der Kruste. Das terrestrische Äquivalent sind Peridotite.

Mars-Meteorite (SNC und weitere): Shergottite, Nakhlite, Chassignite, Orthopyroxenite, Augit-Basalte, basaltische Brekzien. Es handelt sich um auf dem Mars entstandene Gesteine, die durch einen Impakt hochgeschleudert und auf eine die Erde kreuzende Flugbahn gebracht wurden und hier als Meteorite niedergefallen sind. Shergottite sind basaltische bis peridotitische plutonitische Gesteine. Sie enthalten im wesentlichen Olivin und etwas Ortho- und Clinopyroxen. Nakhlite (Clinopyroxenite oder Olivin-Clinopyroxenite) sind plutonitische Kumulatgesteine. Als Chassignite werden dunitische Kumulatgesteine bezeichnet. Orthopyroxenite sind bisher nur durch den Meteoriten ALH84001 vertreten. Bei dem bisher nur durch einen Fund vertretenen Augit-Basalt handelt es sich um ein Augit- und Feldspat-reiches mafisches Gestein. Mit der basaltischen Brekzie gibt es auch einen Beleg für ein Sedimentgestein.

Lunare Meteorite (LUN): Anorthositische Brekzien, Lunare Mare Basalte, Gemischte Brekzien Es handelt sich um Gesteinsmaterial vom Erdmond. Die Fluchtgeschwindigkeit liegt bei 2,38 km/s, so dass auch bei relativ kleinen Einschlägen, die Krater von wenigen 100 Metern Durchmesser erzeugen, Material den Mond verlassen kann. Die meisten Meteorite sind sehr stark brekziiert und weisen eine anorthositische oder basaltische Zusammensetzung auf bzw. repäsentieren kompaktiertes regolithisches Material. Aus den hellen lunaren Hochländern stammen Plagioklas-reichen Gesteinen bzw. Brekzien. Die dunklen Mare weisen überwiegend basaltische Zusammensetzung auf.




      Klassifikation    /    Classification


                              auf die Bilder oder Namen klicken !


                                                   Primitive Achondrite (PAC Gruppe)  /  Primitive Achondrites (PAC group)
Gruppe                                                    Meteorit                                                                                                                                                                                                               
Acapulcoite /
Lodranite
Primitive A.
Acapulco NWA 3305
Typical A.
Transitional A.
Enriched A.
Lodranite
NWA 2714 NWA 4478 NWA 5981 NWA 10265
WinonaitePrimitive
NWA 516 NWA 1058
Typical
Winona NWA 4024 NWA 6187
Evolved
Brachinite 
NWA 5471 NWA 6152 NWA 6349
ungrouped

Primitive

Achondrites




ungruppierte

Primitive

Achondrite
ungrouped
Brachinite-related
(TFL)
NWA 5363 NWA 6292
ungrouped
Brachinite-related
NWA 4042
ungrouped
Brachinite-related
Divnoe NWA 6112
CV-Metachondrite
NWA 3133
CR-Metachondrite
Tafassasset NWA 5131
NWA 4587
LL-Metachondrite
NWA 6260
LL-Metachondrite
related
NWA 5297
L-Metachondrite
NWA 6348
H-Metachondrite
NWA 2635 NWA 7024
H-Metachondrite
related
NWA 2835
Primitive
Enstatit Achondrite
Zaklodzie NWA 4301 Itqiy
PAC, ultramafic
(Harzburgite)
NWA 3250
PAC, ultramafic
(Wehrlite)
NWA 10503
 
NWA 5297
 
NWA 5384
 
NWA 7078



                                                   Differenzierte Asteroidale Achondrite (ohne HED)  /  Differentiated Asteroidal Achondrites (without HED)
Gruppe                                                    Meteorit                                                                                                                                                                                                               
Angrite  
NWA 2999 NWA 4590 NWA 4801 D'Orbigny NWA 1670
Aubriteregolith breccia 
fragmental breccia
Peña Blanca Springs Norton County NWA 6675 Larned (anomal)
non-brecciated
Mount Egerton (anomal)
Shallowater
(separate parent body)
Shallowater
Ungruppierte
Enstatit-
Achondrite
NWA 8173
NWA 8173
NWA 7603
NWA 7603
Ureilitemonomict
Kenna NWA 2625 NWA 5884 NWA 6158 NWA xxx
polymict
Dar al Gani 1047 Almahata Sitta
ungrouped,
gabbroic,
olivine norite
 
NWA 6704
ungrouped,
gabbroic,
olivine gabbro
 
NWA 7325
ungrouped,
orthopyroxenite
 
NWA 8777
ungrouped
HED-related,
basaltic
 
Ibitira
ungrouped
HED-related,
polymict
 
Pasamonte
ungrouped
HED-related,
basaltic,
oxidized
 
Sayh al Uhaymir 493
ungrouped 
Dhofar 1441
ungrouped 
NWA 7835



                                                   Vesta Meteorite (HED Gruppe)  /  Vesta Meteorites (HED group)
Gruppe                                                    Meteorit                                                                                                                                                                                                               
Howardite  
Dhofar 485 NWA 1181 NWA 5959 NWA 6000 NWA 10733
polymict
NWA 5743
EucriteEucrite,
monomict,
gabbroic cumulate
NWA 5018 NWA 6309 NWA 8021 Dhofar 007
Eucrite,
monomict, basaltic
NWA 3368 NWA 6262 Camel Donga NWA 3152 NWA 6264
Stannern Agoult Sahara 02501 NWA 4484 NWA 8003
NWA 6347 NWA 8264 NWA 4470 (anomal)
Eucrite,
polymict, brecciated
NWA 5582 NWA 5478 NWA 4893 NWA 6694 NWA 6974
NWA 7231 NWA 8509
Diogenite
sensu stricto
  =
Orthopyroxenitic
Diogenite
Diogenite,
monomict
Ibbenbüren Dhofar 700 Tatahouine NWA 4272 NWA xxx
NWA 4395 NWA 6256 NWA 8115
Diogenite,
polymict, brecciated
NWA 4473
Noritic
Diogenite

  =
Plagioclase-
Diogenite
 
NWA 10268
Harzburgitic
Diogenite

  =
Olivin-Diogenite
 
NWA 1877 NWA 5480
Dunitic Diogenite
  =
Dunite
 
NWA 2968



                                                   Mars Meteorite (SNC Gruppe und weitere)  /  Mars Meteorites (SNC group and others)
Gruppe                                                    Meteorit                                                                                                                                                                                                               
Augite-Basalt 
NWA 8159
Shergottite mafic
(basaltic)
Zagami NWA 6963 NWA 4857 NWA 4468 NWA 5990
Olivine-phyric
NWA 1110 NWA 5789 Tissint
Olivine-orthopyroxene-
phyric
Dar al Gani 735 NWA 1195 NWA 2626
poikilitic
("lherzolitic")
NWA 1950 NWA 7397 NWA 7755
Nakhlite
(Clinopyroxenite)
 
Nakhla NWA 998 NWA 10153
Chassignite
(Dunite)
 
NWA 2737
Orthopyroxenite   
Basaltic Breccia 
NWA 8171



                                                   Mond Meteorite (LUN Gruppe)  /  Moon Meteorites (LUN group)
Gruppe                                                    Meteorit                                                                                                                                                                                                               
Anorthositic  
breccias
(LUN A)
Regolith breccia
Dar al Gani 400 NEA 001
Fragmental breccia
NWA 5000 NWA 6721 NWA 8668 NWA 10415 Dhofar 910
Granulitic breccia
NWA 3163
Troctolitic breccia
NWA 8687
Impact melt breccia
Dhofar 908 NWA 482 NWA 5406
Mixed breccias
(LUN M)
mixed basaltic /
anorthositic breccias
NWA 4884 NWA 8277
Basalt,
Gabbro,
basaltic or
gabbroic
breccias
(LUN B)
Regolith breccia
NWA 3136
Fragmental breccia 
Basalt (Mare basalt)
NWA 032 NWA 3160 NWA 4734
Gabbro
NWA 2727
KREEP basalt
and
KREEP rich
breccia
(LUN K)
 
Dhofar 1442







Verwendete Literatur siehe Hauptseite Meteorite
Weiterführende Literatur siehe bei den jeweiligen Meteoriten.



© Thomas Witzke / Stollentroll


HOME
METEORITE
CHONDRITE
ACHONDRITE
EISENMETEORITE
STEINEISEN