HOME
FOTO ATLAS
SYSTEMATIK


MINERAL FOTO ATLAS



      Kastningite  /  Kastningit





Colourless crystals of kastningite. Silbergrube, Waidhaus, Bavaria, Germany. Picture size 1 mm. Collection and foto Thomas Witzke.

Farblose Kristalle von Kastningit. Silbergrube, Waidhaus, Bayern, Deutschland. Bildbreite 1 mm. Sammlung und Foto Thomas Witzke.




Kastningit

Formel: (Mn,Fe,Mg)Al2(PO4)2(OH)2 · 8 H2O.

Strunz Systematik: Phosphate/Arsenate/Vanadate. Polymorph mit Mangangordonit.
Kristallsystem, Raumgruppe: triklin (P-1).
Gitterparameter: a = 7.0102, b = 10.2050, c = 10.5040 Ǻ, alpha = 71.82°, beta = 89.62°, gamma = 69.90°, V = 666.19 Ǻ3, Z = 2.
Farbe: farblos, weiß, beige. Strich: weiß.
Glanz: Glasglanz.
Durchsichtigkeit: durchsichtig bis durchscheinend.
Härte nach Mohs: weich.
Spaltbarkeit: . Bruch: .
Dichte: 2.35 (gem.), 2.379 (ber.).
Weitere typische Eigenschaften: keine Fluoreszenz im UV.
Optische Eigenschaften: 2(-), alpha = 1.5665, beta = 1.5740, gamma = 1.5815, 2VZ = 90 – 95°.
Morphologie und Ausbildung: gestreckte bis tafelige xx bis 2 mm Größe in radialen Aggregaten. Tafelig nach {001}. Weitere Formen {111}, {-111} und {100}.
Vorkommen: Alterationsprodukt von primären, pegmatitischen Phosphaten.
Begleitminerale: Variscit, Paravauxit, Apatit, Rockbridgeit, Triphylit, Strengit, Strunzit, Keckit, Beraunit, Kakoxen, Kingsmountit, Quarz, Albit, Glimmer.
Erstbeschreibung: J. Schlüter, K.-H. Klaska, K. Friese & G. Adiwidjaja (1999): Kastningite, (Mn,Fe,Mg)Al2(PO4)2(OH)2 · 8 H2O, a new phosphate mineral from Waidhaus, Bavaria, Germany.- N. Jb. Miner. Mh., 40-48.
Name: nach Jürgen Kastning, Mineralsammler, der das Material fand.
IMA: anerkannt (IMA 1997-033).

Typlokalität: Steinbruch Silbergrube, Waidhaus, Bayern (Deutschland).
Weitere Fundorte:

 



© Thomas Witzke / Stollentroll


HOME
FOTO ATLAS
SYSTEMATIK